Aktuelles

Dorfrundgang in Altenheerse im Rahmen des IKEK

IKEK-Dorfrundgang in Altenheerse

Vlnr.: Wolfgang Neumann (Mitglied Bezirksausschuss), Raimund Rehermann (stellv. Vors. Bezirksausschuss), Reiner Bluhm (Mitglied Bezirksausschuss), Michael Brinschwitz (Dipl. Ing. Stadtplaner M.Re.) Helene Heiermeier (Leiterin Bauverwaltungsamt), Ralf Hake (hinter der Kamera)

Am 25.07.2016 fand in der Hüssenberghalle in Eissen die Auftaktveranstaltung für die integrierten kommunalen Entwicklungskonzepte (kurz IKEK) statt. Diese Entwicklungskonzepte werden federführend durch die ARGE Dorfentwicklung Jung, Lüdeling & Partner GbR betreut.

Hinter diesem IKEK verbergen sich interessante Möglichkeiten für Orte, wie Altenheerse, eine sinnvolle und finanzierbare Zukunftsentwicklung voranzutreiben. Dorfentwicklungsmaßnahmen werden künftig in NRW nur dann gefördert, wenn sie Bestandteil eines genehmigten DIEK oder IKEK sind, das nicht älter als 5 Jahre sein darf.

Es muss zudem unter Beteiligung von Organisationen, Verbänden, Verwaltungen, Vereinen sowie Bürgerinnen und Bürger erarbeitet werden. Somit hat jedes Dorf es selbst in der Hand seine soziale Struktur zu erhalten und zu fördern. Zur Förderung des IKEK werden bis zu 65 % der Aufwendungen bezuschusst, wenn ein Konzept durch den Ort entwickelt wurde und dieses genehmigt wird.

Am 6. September 2016 fand der Dorfrundgang in Altenheerse statt. Ein solcher wird für alle Ortsteile in Willebadessen und Borgentreich durch die ARGE Dorfentwicklung durchgeführt. Weiterhin wird eine Dorfwerkstatt in Fölsen stattfinden (für die Orte Altenheerse, Fölsen, Helmern), in der ein Konzept entwickelt werden soll, welche Maßnahmen notwendig sind und durchgeführt werden können.

Termin:

  • Montag, 26. September 2016 19:30 Uhr, Dorfwerkstatt Altenheerse, Helmern, Fölsen
    Ort: Fölsen, Berghalle,  Dauer ca. 3 Stunden, Teilnehmer: Öffentlichkeit (Alle interessierten Bürger)

Folgetermin:

  • Montag, 7. November 2016 19:00 Uhr, 1. IKEK-Forum, Ort: (wahrscheinlich Peckelsheim), Dauer ca. 2,5 Stunden, Teilnehmer: IKEK-Delegierte (werden von der Dorfwerkstatt bestellt)
IKEK-Dorfrundgang in Altenheerse

Jetzt ist der Herr Brinschwitz hinter der Kamera. 🙂